HTML

Rakotzbrücke

 

 

Friedrich Hermann Rötschke ließ ab 1860 in fast 10-Jähriger Bauzeit über den 35m breiten Rakotzsee einen halbkreisförmigen Brückenbogen aus Basalt-und Feldstein errichten. Dieser spiegelt sich im Wasser zu einen vollständigen Kreis wider. Im See ließ er Basaltsäulen zu einer Bizarren Gruppe aufstellen, welche "Orgel" genannt werden. Der Basalt wurde aus Steinbrücken der Sächsischen Schweiz und Böhmen herangeschafft.